So erreichen Sie uns

NABU Regionalverband
Frankfurt (Oder) e.V.

Lindenstrasse 7
15230 Frankfurt (Oder)
Tel:    03 35.6 80 31 79
Fax:   03 35.6 06 75 33
Mail:   Info(at)NABU-
Frankfurt-Oder.de

Webseite durchsuchen

Das Natur-Tagebuch von Werner Weiß

 

01 Tagebuch 1 Ffo neu

 

Naturkundliche Literatur bietet der Buchhandel „in Hülle und Fülle“. Scheinbar gibt es nichts, was es nicht schon gibt. Wer sich z.B. für die Orchideen im brasilianischen Urwald, für die Pinguine in der Antarktis oder für die Vogelwelt Koreas interessiert, der wird fündig.


Wer sich aber umfassend, allgemeinverständlich und möglichst anschaulich über Natur und Naturschutz in Frankfurt (Oder) und Umgebung informieren möchte, der suchte lange vergeblich. Diese Lücke zu schließen, hatte sich Werner Weiß, langjähriges Mitglied des NABU Frankfurt (Oder), vorgenommen. Auf der Grundlage langjähriger eigener Beobachtungen, eigener Erlebnisse und eigener Fotos begann er im Jahre 2003 mit der Arbeit am Projekt „Natur-Tagebuch“.

Das „Natur-Tagebuch Frankfurt (Oder)“ kam 2006 auf den Markt. Die Auflage von 800 Exemplaren war nach wenigen Monaten vergriffen. Durch diesen Erfolg angespornt, setzte Werner Weiß die Arbeit am „Tagebuch“-Projekt fort. Es erschienen der Teil ll (2009), der Teil lll (2012), die 2. Auflage vom Teil I (2013) und der abschließende Teil lV (2016). 

 

Weiterlesen: Das Natur-Tagebuch von Werner Weiß

Kopfweidengenerationen


Kopfweidengenerationen – wenn Bäume „Köpfchen“ haben

DSCN5955 1a
Können Sie sich eine Pflanzenart vorstellen, die 183 Insektenarten einen Wohn-, Nahrungs- oder Metamorphoseort bietet? ...bzw. in deren Hohlräume man Kohl- und Weidenmeisen, Stockenten, Turmfalken, Feldsperlinge, vielleicht auch einen Steinkauz oder so manch anderen Vogel findet? Und sogar so einigen Säugetiere bietet diese Pflanze etwas - für kleine Nager, Marder, Fledermaus und Co. kann sie ebenfalls eine Unterkunft/Behausung sein! Gesucht wird die Kopfweide! 


Und eigentlich ist nur die Weide an sich eine Baumart - der Kopf wird ihr erst im Laufe ihres Wachstums "anerzogen". An dieser Stelle sei vielleicht kurz erwähnt, dass es nicht nur Kopfweiden gibt. Auch Linden, Pappeln, Eschen und Ulmen wurden bzw. werden als Kopfbäume gestaltet. Die Kopfweide dürfte jedoch der bekannteste Kopfbaum sein.

Woher kommt es aber, dass der Mensch einen Baum in eine Kulturform "zwingt" und hier in der Region doch so einige Bäume "Köpfchen" haben?


Weiterlesen: Kopfweidengenerationen

NABU Online Vogelführer


Sie kommen im Frühjahr, bleiben über den Sommer oder sind das gesamte Jahr bei uns, ziehen durch oder sind bald wieder da. Unsere Vögel. Auf der Seite des NABU Bundesverband ist ein schöner Online Vogelführer, der es Ihnen erleichtert, Vögel zu bestimmen.

logo

Helfen-Mitmachen

NABU Termine 2020

Januar - März


08.01.  19.00 Uhr
NABU - Treff

11.01. 09.00Uhr
Arbeitseinsatz:
Kopfweidenpflege

12.01.
Wasservogelzählung
04.09. 19.00 Uhr

25.01. 09.00Uhr
Arbeitseinsatz:
Kopfweidenpflege

05.02. 19.00 Uhr
NABU - Treff

10.02.
FG Feldherpetologie

ab 8.KW:
FG Feldherpetologie:
Aufstellen der
Amphibienzäune

15.02. 09.00Uhr
Arbeitseinsatz:
Kopfweidenpflege

19.02. 19.00Uhr
FG Ornithologie

22.02. 09.00Uhr
Arbeitseinsatz:
Kopfweidenpflege

26.02. 18.00Uhr
Vortragsabend

04.03. 19.00Uhr
NABU - Treff
Mitgliederversammlung

08.03.
Wasservogelzählung

09.03. 19.00Uhr
FG Feldherpetologie

14.03. 09.00Uhr
Arbeitseinsatz

29.03. 10.00Uhr
FG Feldherpetologie und
FG Botanik: Exkursion


Unser Spendenkonto

Naturschutzbund Deutschland
Regionalverband  Frankfurt (Oder) e.V.


Aus Sicherheitsgründen bitte
die Angaben im Büro erfragen

Durch Angabe des Verwendungszweckes, ist auch eine projektbezogene Spende möglich.

Wer ist online

Aktuell sind 9 Gäste und keine Mitglieder online